Autor: Friedrich Schmuck

Farbanalyse und -beratung für die Sanierung und Modernisierung am Düsseldorfer Schauspielhaus 2020

Bauherrren: Landeshauptstadt Düsseldorf (Fassaden), Neue Schauspiel GmbH (öffentliche Bereiche) Architekten: Bernhard Pfau 1970, ingenhoven architects 2020 Informationen über das Schauspielhaus, sein Programm, die Architektur und die Architekten gibt es zahlreich im Internet. Pfaus Farben 1970: Außen, tags: Das Erdgeschoss mit bronzefarben getönten Gläsern in braunlackierten Stahlrahmen erscheint dunkel, verschlossen, darüber wie schwebend die weißen unterschiedlich geformten, unterschiedlich großen, unterschiedlich hohen Volumen der Baukörper. Außen, nachts: Das Erdgeschoss erscheint hell und durch das brozene Glas warm erleuchtet, lädt ein. Die tags weiße, dominante Architektur tritt zurück. Innen, im Erdgeschoss des großen Hauses, im Foyer sind Decken und Wände betongrau. Der Boden ist mit rosafarbenem Marmor, der Boden vor den braungerahmten Fenstern mit kleinteiligem, rot-braunem Mosaik belegt. Der Teppich auf den Treppen zu den Obergeschossen und auch dort ist rot. Die Treppenbrüstungen sind betongrau, darauf hölzerne Handläufe mit Messingbeschlägen. Die Decke im Obergeschoss, der „Sternenhimmel“ dicht mit Glühbirnen besetzt, ist ganz zart rötlich gehalten, dessen Tönung vom reflektierten Rot des Teppichs noch verstärkt wird. Die übrigen Decken sind gebrochen weiß. Stahltüren und technische Einbauten in Betonwänden sowie …

Notiz 11

Das Malermuseum Wehrbleck Wilhelm Köster, engagierter Malermeister und Lehrer, ist Initiator und Leiter des liebevoll und fachkundig eingerichteten Museums. Er zeigt sonntäglich ab 14 Uhr und nach Voranmeldung (0172 4238242) seine Sammlung von Handwerkszeug, Malmaterialien, Malerarbeiten und Kuriosem. An einer solchen Farbmischmaschine, bei Sikkens „Farbtankstelle“ genannt, wurde vom Büro Farb-Bau zu Anfang der 1970er Jahre die erste Farbenkollektion für Mischmaschinen Diwa Color 2011 mit 600 Farben entworfen und rezeptiert.

Farbklänge entwerfen für Architektur

Studentenwohnheim Max Horkheimer-Straße, Wuppertal (2019) Bauherr: Hochschul-Sozialwerk, Wuppertal Architekten: ACMS Architektur-Contor Müller Schlüter Fotos: Steinprinz ______ Weitere Artikel zur Farbe in der Architektur: Farben entwerfen für Architektur, Projekte 10 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 9 Notiz 7 zur Farbe in der Architektur Die Farben der Tür eines Hauses Farben entwerfen für Architektur, Projekte 8 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 7 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 6 Farbe entwerfen für Architektur, Projekte 5 Die Farben der Häuser auf Burano 3 Architektur und Farbe aus: Fläche und Objekt Report 2012 Farbe entwerfen für Architektur, Projekte 4 Entwurf für die Farbe im Inneren von Schulen Farben entwerfen für Architektur, Projekte 3 Der Farbentwurf und die Qualität seiner Umsetzung Die Farben der Häuser auf Burano 2 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 2 Die Farben der Häuser auf Burano 1 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 1 Farben entwerfen für Architektur 3 – Studentenwohnheim Essen

Notiz 10

Texte aus: Farbenlese, betont. Vortrag im Earport Duisburg 2018, bei der Vordemberge- Gildewart-Initiative Osnabrück 2018, beim Kunstverein Emmerich 2019. © 2018/2020 Bild: Hommage à Olle Baertling 2006/2007, Öl auf Leinwand 80×50 cm © 2007/2020

Farben entwerfen für Architektur, Projekte 10

Drei Wohngebäude für Studierende mit 258 Apartements in Bochum, Laerheidestraße Bauherr: Akademisches Förderwerk AKAFÖ Architekten: ACMS Architektur Contor Müller Schlüter, 2019 Das Äußere der Gebäude zeigt Grau-Nuancen mit metallischer Anmutung, graubraunes Holz, Beton und Glas. Die mit hellen, kräftigen Rahmungen gefassten Fenster sind außen anthrazit, innen weiß. Die Apartments haben schwarzen Boden, Beton (Decke und eine Wand), hölzerne, zum Teil weiße Einbauten. Zwischen und gegen diese beiden Bereiche mit ihrer Materialfarbigkeit steht die eigenständige Welt der sozusagen freien, gemalten Farben der Flurwände. Die Böden, auch hier schwarz, ebenso die Türblätter und Türnischen, die Decken zeigen Beton. Das hauptsächliche Ziel der Farbgebung ist nicht das Kennzeichnen von Funktionen (Eingang) und Positionen (EG/OG), sondern das Erzeugen von Farbräumen und Raumatmosphäre durch charakteristische Farbklänge, die für empfängliche Nutzer vielfältige Farbeindrücke und -erlebnisse bieten. Der Haupteingang. Rechts der Durchgangsraum zum Nebeneingang. Zentral darin die weiße Postbox. Der Nebeneingang, rechts der Fahrstuhl. Die Briefkastenanlage: weiß, weil Weiß die Assoziation zum Brief befördert. Rosa, durch die Remission vom Rot der gegenüberliegenden Wand. Blick in Richtung Flur. Der lange Flur mit der …

Farben entwerfen für Architektur, Projekte 9

Aula-Neubau der Ernst-Barlach-Gesamtschule Dinslaken Bauherr: Stadt Dinslaken Architekten: Prozent GmbH, kommunale Sanierungsgesellschaft 2019 Ansicht von Südosten mit dem Haupteingang Ausschnitt von Südwesten Schwarz/Gold/Weiß/Schwarz                                                                                               Rot Die Farbe der Fenster: Nicht weiß wie die Fassade, sondern gelblich grauweiß, matt. Dadurch entsteht der räumlich wirkende, verhaltene Bezug zur goldenen Fassade. Das tiefschwarz und glänzend angelegte Fenster zur Bühne mit … … dem tiefen Blau der Schattenfuge, das die Fuge betont. — Gesamtschule Ennigerloh – Neubeckum Bauherr: Stadt Ennigerloh Architekten: Fritzen + Müller-Giebeler 2019 Vom Eingang aus gesehen: Sitznische und Treppenhaus, rechts der Fahrstuhl Der Fahrstuhl-Kubus Vom Treppenhaus aus: EG und OG Flurwände im OG Der Fahrstuhl im OG Links: Blick ins zweite Treppenhaus, hinten der Fahrstuhl Das zweite Treppenhaus Die Sitznische Die Wandoberflächen ______ Weitere Artikel zu Farbe in der Architektur: Notiz o7 zur Farbe in der Architektur Die Farben der Tür eines Hauses Farben entwerfen für Architektur, Projekte 7 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 6 Farben entwerfen für Architektur, Projekte 5 Die …